Der Obstbaumschnitt

Nach dem Pflanzen des Baumes eines der wichtigsten Arbeiten

Der Obstbaumschnitt dient nicht der Optik auf der Streuobstwiese oder im eigenen Garten, der Schnitt unterstützt vor allem die Vitalität. Enorm wichtig sind die ersten 6 Jahre: Pflanzschnitt & Erziehungsschnitt, dicht gefolgt danach von Erhaltungsschnitt und Altbaumschnitt. Nur wenn Sie die Obstbäume auch korrekt und zeitnah schneiden, haben Sie auch lange Freude an Ihren Obstbäumen und was (für viele) noch viel wichtiger ist: Reichlich Ertrag!

Nicht alle Obstsorten werden jedes Jahr geschnitten oder benötigen eine intensive Pflege. So zum Beispiel Kirschen und Pflaumen/Zwetschgen. Diese Bäume werden nur sehr vorsichtig und zurückhaltend geschnitten. Anders dagegen sieht es beim Apfelbaum aus, dieser benötigt jedes Jahre unsere volle Aufmerksamkeit.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum schneiden?

Für Apfel- und Birnenbäume ist der Zeitpunkt im Herbst/Winter der richtige. Dann ist der Baum nicht mehr belaubt und man kann sehr gut die einzelnen Äste verfolgen und einen entsprechenden Schnitt durchführen. Aber auch der Sommerschnitt sollte hier erwähnt werden! Wir von Streuobst.Land schneiden Apfelbäume je nach Fruchtbehang auch im Sommer.

Bei Kirschen & Zwetschgen/Pflaumen sieht es dagegen anders aus: Diese Bäume sollten Sie zeitnah mit oder nach der Ernte schneiden. Dadurch treiben diese Bäume im Folgejahr nicht so stark aus und Verzweigen sich.

Unsere Tarife für Ihren Obstbaumschnitt

Sie können Ihre Obstbäume selbst nicht schneiden? Kein Problem, wir haben erfahrene Kollegen und Kolleginnen die sich seit Jahren in diesem Gebiet Fort- und Weiterentwicklen.

  • Erziehungsschnitt
  • 25,00 €
  • In den ersten ca. 12 Jahren sollte ein Obstbaum jährlich geschnitten und damit zu einem Baum mit stabiler und gut aufgebauter Krone erzogen werden. Man versucht neben der möglichst geraden Stammverlängerung je 3 gleich starke ungefähr in einem Winkel von 45 Grad steigende Leitäste, sowie abwechselnde Seitentriebe zu erziehen.
    • Kronen-Erziehungsschnitt
    • Baumschreibe frei halten (wenn vorhanden)
    • Ggf. ableiten von Leitästen
    Jetzt anfragen
  • Erhaltungsschnitt
  • 38,50 €
  • Wenn die ersten ca. 15 Jahre vorüber sind und der Baum gut im "Saft" steht, sollte ungefähr alle 5 Jahre der Wuchs kontrolliert und ggf. eingegriffen werden. Zu diesem Zeitpunkt werden nur über Kreuz wachsenden oder für ein Ungleichgewicht sorgenden Äste, sowie Wassertriebe entfernt. Ab diesem Zeitpunkt ist es schon wichtig die Krone gut durchlüftet zu haben.
    • Erhaltungsschnitt
    • Entfernen von Wassertrieben
    • Ggf. ausdünnen der Krone
    Jetzt anfragen
  • Verjüngungsschnitt
  • ab 55,00 €
  • Ab dem 30igsten Lebensjahr ist der Baum auf dem Höhepunkt seines Ertrages angekommen. Ab diesem Zeitpunkt liefert der Baum für mehrere Jahrzehnte einen reichen Ertrag. Nach einiger Zeit stellt sich eine "Vergreisung" ein. Dieser Wuchs, der weder Licht noch Luft zum Abtrocknen der Rinde in den Baum lässt, fördert den Krankheitsbefall. Außerdem führt dies zu abwechselnd starke oder gar nicht tragende Jahre. Zu diesem Zeitpunkt sollte man einen Verjüngungsschnitt durchführen um die negativen Punkte auszubessern.
    • Ausdünnen der Krone
    • Totholz entfernen
    • Hängende Äste fachgerecht schneiden
    • Die Krone etwas lichten
    Jetzt anfragen